27. Mai 2020
Die Binsenweisheit, dass immer drei Finger auf mich selbst gerichtet sind, wenn ich mit dem ausgestreckten Zeigefinger auf einen anderen Menschen zeige, gerät meist schnell in Vergessenheit. Es kann aber sinnvoll sein, sich auch an altbekannte Wahrheiten, uraltes Wissen, Binsenweisheiten oder scheinbar Belangloses zu erinnern. Von Zeit zu Zeit ist nämlich auch die Binse eine sehr wichtige Informantin. Die Fehler der Anderen anzuprangern ist viel einfacher, als vor der eigenen Haustür zu...
26. Mai 2020
Juristen bestreiten mit Nichtwissen, wenn sie einer Tatsachenbehauptung widersprechen wollen, ohne selbst zu wissen, was tatsächlich ist. Das ist die in der Zivilprozessordnung eingeräumte Möglichkeit, die Aussage der Gegenseite anzuzweifeln, ohne selbst Kenntnis darüber zu haben, was passiert ist. Anderenfalls würde das Gericht die bislang nur behauptete Tasache als zugestanden verstehen. Ausserhalb des Gerichtssaals würde man hier wohl von Anzweifeln sprechen, von der Aufforderung, die...
24. Mai 2020
Ich habe mich bewusst dazu entschieden, mich irren zu dürfen. Seit dieser Entscheidung fällt es mir ganz leicht zu sagen, dass ich mit einer Einschätzung falsch lag oder dass ich mich trotz großer Mühe, alles bedacht zu haben, getäuscht habe. Wenn jemand sich erlaubt, falsch zu liegen, ist er offen für neue Erkenntnisse, für genauere Daten oder für Wissen, das bisher nicht zugänglich war. Wer sich Irrtümer und Fehler zugesteht, kann optimal reagieren, wenn sich andere Blickwinkel...
22. Mai 2020
Wahrheit. Was ist schon Wahrheit? Was ist schon Lüge? Wenn man eine Wahrheit ein wenig umformuliert, ist es dann eine Lüge? Wenn z. B. zwei Tennisspieler gegeneinander antreten, kann es kein Unentschieden geben. Es wird immer einen Sieger geben und einen Verlierer. Das ist im Regelwerk so festgelegt und es gibt am Ende des Matches immer eine Wahrheit. Der (eindeutig feststehende) Verlierer gratuliert in aller Regel am Netz dem (eindeutig feststehenden) Gewinner zum Sieg. Wenn man das...
21. Mai 2020
Es scheint alles gesagt zu sein, nur noch nicht von allen. Mir kommt es so vor, als wäre wirklich jede dumme Idee und wirklich jeder kluge Gedanke geäußert, jedes Argument geliefert, jede Ansicht dargelegt. Alles ist gesagt, es liegt alles auf dem Tisch. Was es zu bedenken gibt, ist notiert, was es abzuwägen gilt, wurde benannt. Und dennoch wird nicht bedacht und abgewogen. Es wird nicht gewogen oder gemessen, es wird nicht systematisiert oder priorisiert. Nicht Ethik oder Rechtsgrundsätze...
15. Mai 2020
Um meine Würde zu wahren versuche ich mich nicht manipulieren zu lassen. Nicht von denjenigen, die – warum auch immer – Angst oder sogar Panik verbreiten wollen. Nicht von den denjenigen, die – warum auch immer – verharmlosen oder relativieren wollen. Nicht von denjenigen, die alles für eine Verschwörung halten, für einen Hoax oder für die Vorbereitung einer neuen Weltordnung. Nicht von denjenigen, die den Untergang der Menschheit prophezeien oder das Ende der Welt. Um meine Würde...