Dann widerlegt sie doch!

Wenn die jeweils andere Seite etwas behauptet, das so nicht stimmt, das eine Halbwahrheit, eine Lüge oder gar eine Verschwörungstheorie ist, dann könnte man das mit Argumenten entkräften.

 

Man könnte dann Indizien oder Beweise vorlegen, Zusammenhänge aufklären, Zeugen benennen oder fachkundige und unabhängige Gutachter hören.

 

Wenn es Unsinn wäre, was da behauptet wird, dann sollte es ein Leichtes sein, diesen Unsinn aus der Welt zu bringen.

Wer nicht argumentiert, sondern schwadroniert, hat vermutlich keine eindeutigen Beweise, keine schlagenden Argumente.

 

Wer lediglich die Person verunglimpft, die angeblich die Unwahrheit sagt, kann sich vermutlich nicht der inhaltlichen Diskussion stellen.

 

Wer nur beschimpft und deklariert, der hat vermutlich nichts zu sagen. Der will nur immer wieder behaupten und mundtot machen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0